Wien: WienBot beantwortet Ihre Fragen am Handy!

03. Sep 2018 in 09:01

Die Stadtinfos auch über die Applikation "WienBot" unterwegs abrufen. Ihre Fragen beantwortet ein Roboter, mit dem Sie sich schriftlich oder mündlich verständigen können. Dijaspora.TV testete den WienBot für Sie!

Stadt Wien bietet ihren BewohnenInnen eine neue Anwendung, die WienBot heißt. Der virutelle Roboter beantwortet die häufigst gestellten Fragen in Verbindung mit den meist benutzten Inhalten auf der Plattform www.wien.at. Der große Vorteil der Applikation liegt darin, dass sie sich auch unterwegs über Verschiedenes erkundigen können. Die Fragen können Sie dem Bot schriftlich oder mündlich stellen, die Antworten bekommen Sie in gleicher Form

Der Begriff „Chatbot“ besteht aus zwei Wörten: “Chat” (Gespräch) und “Bot” (Roboter).  Es handelt sich um ein Programm, das gewisse Aufgaben selbständig und automatisch erledigen kann. Solche Programme gehören zu den größten Trends der modernen Tech-Szene.

“Servus! Wie kann ich helfen?”

Sobald Sie im WienBot sind, erscheint auf Ihrem Schirm in klassischer Chat-Form folgender Text: “Servus! Wie kann ich helfen?”. Unabhängig davon, um welche Frage es sich handelt (ob Sie die Adresse Ihres Bezirksamtes brauchen, wissen wollen, wie man Meldebestätigung bekommt oder in Erfahrung bringen wollen, bis wann man in der Kurzpakrzone bleiben darf oder das Schwimmbad heute offen hat) bietet Ihnen WienBot sofort eine schnelle und einfache Antwort.

“Darauf habe ich keine direkte Antwort” kanna auch auf Ihrem Bildschirm auftauchen, aber auch in einem solchen Fall führt Ihnen WienBot alle Links in Verbindung mit Ihrem Begriff, die er auf der Plattform wien.at finden kannDie Antworten sind verschieden ausführlich. Der Bot beantwortet jede Frage, so dass er den User meistens auf die Links hinweist, die zu entsprechenden Behörden etc. führen, so dass man sich bis zur konkreten Antwort manchmal durchklicken muss.

Kein Bot ist natürlich allmächtig, auch der WienBot nicht. Wenn Sie die deutschen Begriff nicht richtig eintippen, dann werden sie auch keine Antwort bekommen können, zeigte der Dijaspora.tv Text. Für User, die die den Bot mündlich etwas fragen, kommt die Antwort auf „Wienerisch“ (natürlich verständlich, aber nur so gefärbt), was diesen Roboter zusätzlich charmant macht.

Installation, Datenschutz etc.

Video zum WienBot 

Downloads: Android , Apple

Um mit dem Stadtroboter kommunizieren zu können brauchen Sie Folgendes: 1)  für Android: Mikrofon, Standort; für iOS: Mikrofon, Spracherkennung, Standort. Wer die WienBot-App nutzt, ist automatisch mit Datenschutzbestimmungend einverstanden.

WienBot auf Facebook-Messenger-a: WienBot können Sie alternativ auch über Facebook-Messenger nutzen WienBot im Facebook Messenger öffnen

Messenger – Datenschutz: Administratoren der Facebookseite können nach dem Wunsch jederzeit jede Konversation im Chat löschen. Dazu haben die User auch die Möglichkeit, ihre Gespräche mit dem Roboter auch persönlich zu löschen.Persönliche Daten, wie z.B. Username, speichert die Stadt Wien nicht und verarbeitet sie nicht weiter. Es gelten Datenschutz  und Rahmenbedingungen wie auf jeder Facebook-Fanpage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.