Die Ostermärkte eröffnen ab 17. März an mehreren Lokalitäten in Wien

17. Mrz 2018 in 00:42

Die Ostermärkte in Wien sind bereits zur Tradition geworden und finden an mehreren Lokalitäten statt. Sie eigenen sich hervorragend für Liebhaber kreativer und nicht alltäglicher Geschenke. Die bekanntesten sind jene beim Schloss Schönbrunn und auf der Freyung.

Was wäre der größte christliche Feiertage, Ostern, ohne gefärbte Eier, gutem Essen und kreativen Geschenken? All das und noch viel mehr erwartet die Besucher auf den Wiener Ostermärkten. Die Osterzeit wäre zudem ohne die vielen Veranstaltungen in Wien nur halb so schön.
Der größte und bekannteste Ostermarkt in Wien ist jener vor dem wunderschönen Schloss Schönbrunn, der am 17. März 2018. seine Pforte geöffnet. Mehr als 60 Aussteller bieten den Besuchern hervorragende Holzschnitzereien, Kunstgegenstände aus Glas und Keramik, duftende Seifen und Badezusätze, sowie handgefertigte dekorative Gegenstände für die bevorstehenden Osterfeiertage.

In der Osterhasenwerkstatt können Kinder süße Marzipan-Osterhasen formen oder fantasievoll Palmkätzchen und blühende Zweige zu einem Gesteck vereinen. Bei der Osternestsuche verwandelt sich der Ehrenhof in ein riesiges Osternest. Die lustige Henne Roberta ist auch wieder mit dabei und hat sich für die Mitmach-Rallye wieder viele spannende Rätselaufgaben und Spiele für die kleinen Besucher ausgedacht. Jeden Sonntag sowie Karsamstag und Ostermontag verbreiteten außerdem Jazz-Ensembles am Platz vor der Osterhasenwerkstatt live fröhliche Klänge und Tanzlaune.

Öffnungszeiten 17. März bis 2. April 2018, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr Mehr über diesen Ostermarkt erfahren Sie hier.

Auf dem Alt Wiener Ostermarkt auf der Fryung mit 46 Ausstellern finden die Besucher vom 16. März bis 02 April 2018 handgefertigte Keramikfiguren, Schmuck, verschiedene Blumen und den „größten Eierberg Europas“, oder aber Osterhasen aus Schokolade in allen möglichen Variationen. Für Kinder gibt es ein interessantes Programm mit Musik und Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.