WIEN: Die Sommerbäder starten in die Saison

28. Apr 2018 in 00:43

Statt wie traditionell am 2. Mai können Sie bereits ab 28. April die Sonnenstunden in den Sommerbädern Wiens genießen.

Die städtischen Freibäder in Wien öffnen heuer dank des herrlichen frühsommerlichen Wetters früher. Statt wie traditionell am 2. Mai können Sie bereits ab 28. April die Sonnenstunden in den Sommerbädern Wiens genießen.

Insgesamt öffnen am Samstag 17 Wiener Sommerbäder ihre Pforten, neun Familienbäder folgen am 2. Mai, nur das Familienbad im Schweizergarten steht heuer erst ab 3. Juli  zur Verfügung. Neu hinzu kommt ab 5. Juli das neu errichtete Familienbad Einsiedlerpark als elftes städtisches Familienbad.

Ein Besuch beinhaltet jedoch nicht nur Schwimmen und das Baden in der Sonne, sondern viele Aktivitäten für die ganze Familie: Kinderspielplätze, Wasserrutschen und Wasserspielplätze, Beachvolleyball und noch viele weitere Sportplätze. Viele Freibäder bieten zudem vielerlei Kurse an, vom Schwimmkurs bis hin zu Sportkursen (Aqua Aerobik, Gymnastik, etc.) an.
Alle Wiener Sommerbäder haben ab 9 Uhr früh geöffnet: Laaerbergbad, Hadersdorf-Weidlingauer Bad, Kongreßbad, Schafbergbad, Krapfenwaldlbad, Angelibad, Alte Donau, Gänsehäufel, Höpflerbad , Liesinger Bad, Simmeringer Bad, Theresienbad, Hietzinger Bad, Ottakringer Bad, Döblinger Bad und das Großfeldsiedlungsbad.

Das Krapfenwaldbad ist aufgrund seiner wundervollen Umgebung und dem tollen Ausblick eines der beliebtesten Bäder Wiens, da es sich am Hang des Cobenzl befindet. In diesem Bad wurde zudem einer der ersten speziell abgetrennten FKK-Bereich eröffnet.

Ebenso populär bei den WienerInnen ist das Schafbergbad, welches 1973 eröffnet wurde und die große Freibadepoche einläutete.

Das größte Freibad in Wien ist das Gänsehäufel, das komplette Bad befindet sich auf einer eigenen Insel an der Alten Donau, welche durch die Donauregulierung entstanden ist. Bis zum heutigen Tage ist das Gänsehäufel mit seinen mehr als 3.500 Bäumen ein großes Naturbadevergüngen geblieben. Auf einer Fläche von 333.000 m2 und mit einem Strand an der Alten Donau mit einer Länge von 1,2 km sind Bade- und Freizeitspaß vorprogrammiert.

Sport und Unterhaltung

Animationsteams sorgen im Laaerbergbad, Sommerbad Simmering, Kongreßbad, Sommerbad Döbling, Strandbad Alte Donau, Höpflerbad (jeweils ab 30. Juni), sowie im Gänsehäufel (ab 19. Juni) für Spaß und Unterhaltung.

Der Kinderclub ist abwechselnd zu Gast in den Familienbädern Augarten, Herderpark, Reinlgasse und Strebersdorf.
Im Ottakringer Bad, Schafbergbad und im Höpflerbad gibt es vom 23. Juni bis 26. August Wassergymnastik-Kurse.
Im Strandbad Alte Donau werden vom vom 9. Juli bis 6. August täglich außer Sonntag vier Gymnastikeinheiten angeboten.
Ein Beachvolleyballprogramm gibt es in den Sommerferien in den Sommerbädern Hietzing, Kongreßbad, Schafbergbad, Krapfenwaldlbad, Gänsehäufel und Höpflerbad. Von Montag bis Freitag findet ein Training mit ausgebildeten Trainerinnen und Trainern statt.

 

In allen 17 Sommerbädern wird ab sofort gratis WLAN angeboten.

Das im Vorjahr eingeführte Rauchverbot in den Familienbädern sowie in den Kleinkinderbereichen der Sommerbäder hat sich bewährt und wird beibehalten.

Weitere Infos gibt es unter Wienerbaeder oder unter der Bäder-Info-Nummer 60112/8044.

Bäderbus wieder unterwegs

Auch in der heurigen Saison wird wieder der kostenlose Bäderbus-Shuttleservice von 26. Mai bis 4. September ins Strandbad Gänsehäufel fahren. Die Linie fährt täglich von der U1-Station Kaisermühlen zur Kassa des Bades von Badebeginn bis Betriebsschluss alle 10 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.