Frauentag: Unsere lieben Damen, mögt ihr den 8. März?

08.03.2021

Steht auch heute dieser Feiertag für den Kampf der Frauen für ihre ökonomischen, sozialen und politischen Rechte?

Für Viele ist der Frauentag etwas Altmodisches, schauen wir, aber, der Wahrheit in die Augen und feststellen, dass die Frauen immer noch auf der untersten Stufe der Beschäftigung mit der Fragen des Arbeitgebers konfrontiert sind, ob sie auch planten, Kinder zu bekommen, dass ihre männlichen Kollegen höhere Gehälter haben und dass nur wenige Frauen es schaffen, bis zu ihrer Alterspension durchzuarbeiten, dann stellt sich die Frage der Lage und der Gleichberechtigung der Frau, auch heute!

„Jener, der zulässt, dass die Kapitalisten die Arbeiter ausbeuten, lässt auch zu, dass die Männer die Frauen ausbeuten. Sie werden so lange ausgebeutet bleiben, bis sie wirtschaftlich unabhängig sind. Wenn das Ziel ist, dass die Frau ein freier Mensch wird, so darf ihr das Recht auf die Arbeit nicht versagt werden, ihre Arbeitszeit darf nicht verkürzt noch dürfen die Bereiche begrenzt werden, in welchen sie arbeiten kann“.
So sprach die deutsche Revolutionärin Clara Zetkin, als sie auf dem Kongress der Sozialistischen Internationale in Kopenhagen vorgeschlagen hatte, dass die Frauen in der ganzen Welt den 8. März, als das Symbol des Kampfes für das gleiche Wahlrecht, den Arbeitsschutz, die Abschaffung des Handels mit weißen Sklaven und für den Kinderschutz feiern.

Die Lage der Frau heute ist zwar weit besser, als damals, und trotzdem soll es diesen Tag noch so lange geben, bis die Frau in ihrer natürlichen Umgebung als gleichberechtigtes Mitglied voll anerkannt wird.
Die Feiertage sind eine Realität und warum sollen wir, auch wenn wir in unserem Leben einige Unannehmlichkeiten akzeptieren, oder diese aus unserem Leben nicht wegjagen können, auf einen schönen Feiertag verzichten, der, im Grunde, eigentlich nur einen symbolischen Charakter hat.

Euch gehören alle Tage, und der heutige ist ein besonders wichtiger Tag für die Frauen. Wenn ihr schon als Frau auf die Welt haben kommen müssen, so feiert diesen Tag dann auch ordentlich.
Feiert ihn, solange es auf der Welt auch nur eine einzige Frau gibt, die Opfer der Gewalt geworden ist, und solange sie nicht als Mensch in jedem Lebensbereich behandelt wird.
Mögen euch an jedem Tag im Jahr die Liebe und Achtung entgegengebracht werden, und nicht nur, leider, nur an diesem einen Tag.

Wenn der heutige Tag, der Tag ist, an dem die Bedeutung und der Erfolg der Frau besonders unterstrichen werden, so ist eine zufriedene, lächelnde und selbstbewusste Frau die größte Errungenschaft einer Gesellschaft und Familie.

Die Frau ist die ewige Inspiration, so wie die Natur oder der Weltraum, indem sie seit Jahrhunderten ihrem Status in der Gesellschaft trotzt. Einen glücklichen Frauentag!

Einen Tag, an dem die Geschenke nicht wichtig sind, etwas Aufmerksamkeit und ein großes DANKESCHÖN genügen. Alles andere werdet ihr, wie immer, alleine schaffen!

Dijaspora