Wien bietet Gratis-Grippeimpfung ab 1. Oktober an

16.09.2020

Die Grippe-Impfung in Wien wird in dieser Saison für alle Wienerinnen und Wiener kostenlos.

Die Stadt Wien startet am 1. Oktober eine kostenlose Influenza-Impfaktion und stellt dafür 400.000 Impfdosen zur Verfügung. Die Impfung ist besonders in Zeiten von Corona wichtig, da die Symptome jenen der Grippe ähneln und zudem Spitalskapazitäten frei gehalten werden können. Im Idealfall soll ein Viertel der WienerInnen geimpft werden.

Zielgruppe sind vor allem ältere Menschen, Kinder und Menschen in Gesundheitsberufen. Impfen lassen können sich die Wienerinnen und Wiener bei ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt, in sieben Impfzentren und 37 Impfstraßen der Stadt Wien, in den Ambulatorien der Österreichischen Gebietskrankenkasse sowie in Krankenhäusern. Auch eine eigene “Impf-Bim” wird den StadtbewohnerInnen zur Verfügung stehen. Sie wird ab Oktober an stark frequentierten Stationen Halt machen und bietet Impfungen direkt im Zug: etwa am Karlsplatz, bei der Kennedybrücke in Hietzing oder am Schwedenplatz.

Außerdem können sich Wienerinnen und Wiener in den Ambulatorien der Österreichischen Gebietskrankenkasse (ÖGK) impfen lassen, ebenso im Sanatorium Hera am Alsergrund. Die Gratis-Impfungen wird es auch in Krankenhäusern, Pensionisten- und Pflegewohnhäusern oder Einrichtungen für behinderte Menschen geben, erklärte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Alleine bei den öffentlichen Impfstraßen und –stellen können bis zu 3.000 Menschen pro Tag gegen Grippe geimpft werden, erklärte Hacker.

Voraussetzung ist eine Anmeldung über www.impfservice.wien oder über die Gesundheits-Hotline 1450. Wien will damit die Grippe-Impfung „einfach, kundenfreundlich und effizient“ gestalten. Bei der Anmeldung werden Zeit und Ort vereinbart, am Tag vor der Impfung gibt es noch als Service eine Erinnerungs-SMS. Die Impfung selbst ist dann im vereinbarten Zeit-Slot „eine Angelegenheit von ein paar Minuten“.

Dijaspora