April, April – Tag der Scherze und Lachen

01.04.2018

Heute werden viele aus vollem Herzen lachen, denn ganz im Zeichen des 1. Aprils werden viele Scherze auf Kosten andere gemacht. Unabhängig von den verschiedenen Traditionen anlässlich des Internationalen Tages der Scherze bleibt die Tatsache, wie viele Wissenschaftler und Psychologen bestätigen, dass Lachen die beste Medizin ist.

Lachen ist die beste Medizin, kostenlos und natürlich, weshalb viele Menschen rund um den Erdball dies heute, am 1. April, ausnützen um Scherze zu machen, um andere und natürlich selbst zum Lachen zu bringen.
Vom ersten Lachreflex, welcher im Bauch beginnt, bis hin zu jenem Lachen aufgrund von starker Emotionen ist das Lachen an sich ein wichtiger Faktor für die Entwicklung und wie Fachleute bereits oftmals dargelegt haben auch für die allgemeine Gesundheit.

Humor und die Reaktion darauf, das Lachen hilft und unangenehme oder schwere Situationen, Krankheiten oder Verletzungen leichter zu überwinden. Es ist daher nicht von ungefähr, das die Redewendung „Lachen ist die beste Medizin“ entstanden ist. Diese Redewendung wird in der heutige Zeit immer wichtiger, denn die Menschen lachen immer weniger und dies hat Folgen, wie die Redewendung impliziert. Dies wird auch von vielen medizinischen Studien bestätigt.

Wissenschaftler und Ärzte sagen, dass Lachen so effektiv wie medizinische Behandlungen sein kann. Forscher haben herausgefunden, dass Lachen die Wirkung von Diaphragmen bzw. den Blutkreislauf beschleunigt. Daher kann man sagen, dass viele Krankheiten mit der Lachtherapie schneller geheilt werden können.

10 bis 15 Minuten Lachen in der Früh hat den Effekt, dass wir uns den ganzen Tag über frischer und besser fühlen, ein Medikament mit ähnlichen positiven Effekten gibt es bisher nicht.

Durch lachen atmen wir mehr Sauerstoff ein und erzielen somit einen ähnlichen Effekt wie bei Aerobic-Übungen.

Lachen hilft gegen Depressionen, Schlafstörungen und Ängste.

Es wurde herausgefunden, dass sich Humor aktivierend auf die Teile des Gehirns auswirkt, welche für Wohlbefinden und Widerstandsfähigkeit bei Kindern zuständig sind.

Lachen erhöht die Entspannung des Organismus und verringert Lampenfieber, was zu einer positiven Lebenseinstellung und stärkerem Selbstbewusstsein führt.

Zudem wurde wissenschaftlich bestätigt, dass verschiedenste Wunden bei jenen Patienten schneller verheilen, welche während der Heilphase viel gelacht haben.

Lachtherapien werden immer populärer, dies kann man nicht verleugnen oder als Unsinn abtun. In vielen Krankenhäusern weltweit gibt es bereits Clown-Doktoren, welche mittels Humor und Lachen versuchen das Maximum an vitaler Energie bei den Patienten zu wecken.

Angesichts dieser vielen Tatsachen können wir Ihnen nur empfehlen so viel wie möglich „ehrlich“ zu lachen. Daher ist es nur für unser Bestes, dass heute der Tag der Scherze ist. Das Leben ist leichter, wenn man es von einer positiven und hellen Seite sieht und somit können Probleme leichter gelöst werden – Scherze sollen bleiben, auch wenn der erste April vorbei ist!

Wir wollen Sie heute nicht mit „Zeitungsenten“ bombardierten, sondern Ihnen vielmehr aufzeigen wie wichtig Lachen und Humor für uns alle ist.

Der berühmte Komiker Charly Chaplin hatte einst gesagt „Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag“ und Mutter Theresa meinte, dass der Weltfrieden mit Lachen beginne.

Daher, lachen Sie bitte, es ist gesund und gut für uns alle!

Dijaspora