Motorikparks in Wien: Action für Jung und Alt in der freien Natur

02.07.2019

In dem Wunsch, die Einwohner zu mehr Bewegung an frischer Luft zu motivieren, hat die Stadt Wien zwei Motorikparks mit zahlreichen Übungsmöglichkeiten eröffnet, einen im 22. Bezirk in der Nähe vom „TierQuarTier“, und einen zweiten im „Helmut-Zil-Park, im 10. Bezirk, in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Das schöne Wetter ist da und alles drängt nach draußen, um Sonne und Energie zu tanken und um sich an der frischen Luft zu bewegen:

„Die Motorikparks sind ideal, um nach dem Winter wieder sportliche Frischluftaktivitäten zu starten. Seit ihrer Eröffnung vor  ein paar Jahren erfreuen sie sich großer Beliebtheit bei Alt und Jung“, so Ulli Sima, die in der Wiener Stadtregierung auch für Lebensqualität zuständig ist.

Motorikparks  in Wien sind mit zahlreichen Geräten ausgestattet und eigenen sich hervorragend für verschiedene Bewegungsmöglichkeiten für Altersgruppen, sowohl für Spaß, als auch für Training, und stehen allen Interessierten gratis zur Verfügung.

 

Action für Jung und Alt in der freien Natur

Der erste  Motorikpark im 22. Bezirk, an der Ecke Breitenleerstraße/Süßenbrunnerstraße,  erstreckt sich auf einer Fläche von 2,5ha und verfügt über 100 neue und teils speziell konzipierte Geräte, die auf 23 Übungsstationen verteilt sind. Es gibt dort für jeden etwas. Vom Balanceakt über frei schwingende Hindernisse, eine zehn Meter lange Stehseilschaukel, einen Windsurfsimulator, eine Orientierungskletterwand und eine Balancierwerkstatt, bis hin zu einem Kitesurfsimulator hat der neue Motorikpark alles zu bieten, was die Herzen von Bewegungsfreudigen höher schlagen lässt. Es gibt ein Netzkletter-Paradies, das Angebot eines Parallelslaloms zum Laufen, eine 110 Meter lange Hürdenstrecke, einen Kraftpavillon mit Fitnessgeräten und eine ausgedehnte Trampolinstrecke. Dazu gibt es einen 700 m Laufparkcours und einen Wasserspielplatz für die Kleinen.

(c) Motorikpark Fb

Der große Erfolg des ersten Motorikparks veranlasste die Stadt Wien, einen zweiten, wenn auch kleineren, Motorikpark im 10. Bezirk, im „Helmut-Zilk-Park“, in der Nähe des Hauptbahnhofs, zu eröffnen, und zwar auf einer Fläche von 1.400m² mit 10 Gerätestationen. Das vielfältige Angebot erstreckt sich von Ausdauer- und Kraftübungsstationen, bis zu Hindernissen die Gleichgewicht und Geschick der Parkbesucher fordern und fördern. Die Geräte des Motorikparks garantieren eine abwechslungsreiche Trainingseinheit mit viel Spaß und sind für nahezu alle Altersgruppen und Fitnesslevels geeignet.

Mehr Informationen dazu auf der Website http://www.motorikpark-wien.at/

 

Aktuelle Nachrichten – HOME 

 

LESEN SIE AUCH:

Ausflugsrouten in Wien: Mit den Öffis hinaus ins Grüne

Tauben in Wien: Wer füttert, zahlt € 50 Strafe

Lobau: Ein Nationalpark am Rande der Hauptstadt

Cityfarm Schönbrunn: Der grünen Oase Wiens und „Vielfaltsgarten“

Dijaspora