Wiener Polizei und MigrantInnen: Rat und Hilfe zu einem harmonischen Zusammenleben

26.08.2014

Die Wiener PolizeibeamtInnen besuchen zusammen mit den MitarbeiterInnen der MA17 zahlreiche Organisationen, Institutionen und Glaubenseinrichtungen von MigrantInnen, um die Arbeit der Polizei besser zu präsentieren und MigrantInnen besser kennenzulernen.

(c) Facebook @WienerPolizei.at

Das Projekt der Stadt Wien “Rat und Hilfe – Brücke für Menschen” umfasst zahlreiche Aktivitäten, mittels welchen sich die Wiener Polizei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund vorstellt und diese besser kennen lernt.

Ziel des Projektes ist es die zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern und somit zu einem harmonischen Zusammenleben in Wien beizutragen.
Im Rahmen des Projektes “Rat und Hilfe – Brücke für Menschen” der Wiener Magistratsabteilung 17  treten MigrantInnen in engen Kontakt mit der Wiener Polizei  und bauen gleichzeitig eine enge Zusammenarbeit mit dieser auf.

Die Wiener PolizeibeamtInnen besuchen zusammen mit den MitarbeiterInnen der MA17 zahlreiche Organisationen, Institutionen und Glaubenseinrichtungen von MigrantInnen, um die Arbeit der Polizei besser zu präsentieren und MigrantInnen besser kennenzulernen.

Neben dem Kennenlernen der Aufgabengebiete haben MigrantInnen ebenso die Möglichkeit mit den BeamtInnen über zahlreiche Themen, wie Konfliktlösung, Kriminalitätsprävention, Nachbarschaftskonflikte, Verbesserung der Lebensqualität und noch vieles mehr zu sprechen.

Das Projekt “Rat und Hilfe – Brücke für Menschen” ermöglicht allen BeamtInnen der Wiener Polizei einen besseren Einblick in die Leben und Probleme der MigrantInnen.

Ebenso lernten die PolizeibeamtInnen die verschiedensten MigrantInnen-Communitys kennen und dank offener Gesprächen wird diese dabei unterstützt die Aufgaben im interkulturellen Umfeld zu erfüllen.

Dies ist nicht das einzige Projekt der Wiener Polizei, welches der migrantischen Bevölkerung Wiens gewidmet ist. Jedes Jahr ruft die Wiener Polizei MigrantInnen auf sich der ihrer Arbeit anzuschließen und selbst PolizistIn zu werden. Eines dieser Projekte wurde in einer unserer Sendungen von “Dijaspora uživo” vorgestellt.

Dijaspora