Sommernachtskonzert wird in diesem Jahr anders als gewohnt stattfinden

08.08.2020

Traditionelle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schönbrunner Schlosspark, in diesem Jahr ohne großem Publikum stattfinden.

 

Aufgrund der bestehenden Ausnahmesituation und der behördlichen Bestimmungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie muss das Sommernachtskonzert in diesem Jahr anders als gewohnt stattfinden, da die Sicherheit der Gäste oberste Priorität hat.

Am 18. September 2020 wird der freie Zutritt zur Veranstaltung nicht möglich sein. Der Park wird ab 18:00 Uhr geschlossen. Bitte beachten Sie, dass zudem einige Bereiche des Parks vorzeitig gesperrt werden.
Wir haben die kleine Anzahl an personalisierten Einladungen an die Menschen vergeben, die es möglich gemacht haben, dass das Sommernachtskonzert überhaupt stattfinden kann und die uns in dieser schwierigen Zeit besonders unterstützt haben.
Mit der Durchführung des Konzertes wollen die Wiener Philharmoniker – trotz aller herausfordernder Umstände – ein positives Signal setzen.

FREITAG, 18. SEPTEMBER 2020
Valery Gergiev dirigiert die Wiener Philharmoniker.
Als Solisten hören Sie Jonas Kaufmann mit Arien von Jules Massenet, Emmerich Kálmán und Giacomo Puccini.

Das diesjährige Programm widmet sich ausgewählten Werken aus dem Konzert-, Film-, Ballett-, Opern- und Operetten-Bereich und steht unter dem Motto LIEBE.

Das Sommernachtskonzert 2020 wird für alle wie immer bequem und sicher im Fernsehen oder im live stream mitzuerleben sein.
Wir werden zeitnah nähere Details zum Konzert und den TV-Ausstrahlungen bekannt geben und bitten Sie, sich auch über die TV-Programmhinweise in Ihrem jeweiligen Heimatland zu informieren, heißt es auf der Website Wiener Philharmoniker.

Dijaspora