Virtueller Spaziergang auf der Ringstraße

14.11.2014

Nächstes Jahr feierte die berühmte Wiener Ringstraße ihren 150. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums eröffnete Wientourismus eine Homepage, auf welcher sich die UserInnen auf einen virtuellen Spaziergang begeben und jedes Detail der Ringstraße entdecken können.

Die offizielle Eröffnung der Wiener Ringstraße fand am am 1. Mai 1865 statt, als Kaiser Franz Joseph I, im Beisein von Kaiserin Elisabeth, zahlreichen Herzögen und VertreterInnen der Stadt Wien die wohl schönste Straße der Haupstadt eröffnete. Zu dieser Zeit war der Stubenring, Burgring, Dr.-Karl-Renner-Ring, Universitätsring und Schottenring noch größten Teils unbebaut, während sich zwischen der Wollzeile und der Babenbergerstraße bereits majestätische Wohngebäude der Aristokraten, welche noch heute das Wiener Zentrum schmücken, befanden.

Anlässich des 150 Jubiläums seit der Eröffnung der Ringstraße veröffnete Wien Tourismus den “Vienna Ring View”, eine Internetseite, auf welche die BesucherInnen alle Attraktionen und Sehenswürdigkeiten virtuell und in einer 360 Grad Perspektive “besuchen” können.

Die wohl größte Attraktion des “Vienna Ring View” ist mit Sicherheit der virtuelle Spaziergang, welcher sogar detailreicher als eine Live-Ansicht ist. Insgesamt können 15 Attraktionen betrachtet werden: Ringturm, Urania, Postsparkasse, Kriegsministerium, MAK, Staatsoper, Hofburg, Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum, Parlament, Rathaus, Burgtheater, Börse, Universität Wien und Votivkirche.

Zudem können die BesucherInnen auf eine außergewöhnliche Reise durch die Geschichte gehen und tolle Fotografien aus der Vergangenheit betrachten.

Der “Vienna Ring View” wird auf Deutsch, Englisch, Russisch und Französisch angeboten.

Wien Tourismus veranstaltet auch ein Gewinnspiel und als Preise winken ein Wochenende in der Hauptstadt oder Wien-Taschen.

Dijaspora