“Serbien begegnet Österreich”: Vojvodina präsentierte sich den österreichischen Wirtschaftstreibenden

12.12.2017

Die Präsentation der Möglichkeiten der vojvodinischen Wirtschaft unter dem Titel “Serbien begegnet Österreich": Lernen Sie Vojvodina - das Industriezentrum Serbiens kennen” fand am Dienstag, dem 12. Dezember 2017 in den Räumlichkeiten der angesehenen Wiener Anwaltskanzlei Lansky, Ganzger und Partner im 1. Wiener Bezirk statt.

Serbische autonome Provinz Vojvodina ist die wichtigste Industrieregion der Republik Serbien. Dank seiner günstigen geografischen Lage an der Donau ist dieser Teil Serbiens ein Knotenpunkt zwischen den Märkten der EU und Südeuropa. Für die Region zeigen schon  viele Investoren ihr Interesse und unter ihnen sind immer mehr jene aus dem Nahen Osten und aus Asien.

Deshalb lud die Wiener Anwaltskanzlei Lansky, Ganzger und Partner in Zusammenarbeit mit Grimex Consult interessierte österreichische Unternehmen zur Präsentation der Möglichkeiten für Investitionen in Industrie und Landwirtschaft Vojvodinas ein.

An der Veranstaltung nahm die vojvodinische Wirtschaftsdelegation unter der Leitung des Ministerpräsidenten der AP Vojvodina, Mag. Igor Mirović teil, der als Key Speaker auftrat. Zum Thema referierten auch  Boško Vučurević, Präsident der Wirtschaftskammer Vojvodinas, Nikola Žeželj, Direktor der Agentur für die regionale Entwicklung der AP Vojvodina mit Mitarbeitern, Udo Eichinger, Direktor von Siemens Serbien, Fritz Kaltenegger, Generalmanager des Unternehmens Cafe & Co International und Johann Marichard,  CEO des österreichischen Unternehmens Agrana.

 

An der Veranstaltung nahmen der Botschafter der Republik Serbien, S.E. Pero Janković und Nada Knežević, Direktorin der Vertretung der Wirtschaftskammer Serbiens in Österreich statt. Der Moderator war der österreichische Botschafter a.d. Dr. Wolfgang Petritsch, ein erwiesener Kenner des Westbalkans.

In der Wirtschaftsdelegation Vojvodinas waren die Vertreter der Unternehmen, die in Bereichen Energetik, Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie tätig sind (Alco Group. Aleksandar Group, dakcomerc, Lucic Group, Matijevic LTD, Nopal Lux, Pinsoft, Prezident Company, Termovent, Timcop Ltd Temerin).

 

 

 

 

 

Dijaspora