„Neu-Österreicher“: Zahl der Einbürgerungen steigt um 12,2 Prozent.

15. Feb 2020 in 00:31

Nach vorläufigen Berechnungen der Statistik Austria ist die Zahl der Einbürgerungen in Österreich 2019 mit insgesamt 10.606 um 12,2 Prozent höher als im Vorjahr gewesen. Der Großteil der neuen Österreicher kommt aus Bosnien und Herzegowina.

Die Zahl der Einbürgerungen ist wieder angestiegen. Laut Statistik Austria erhielten im abgelaufenen Jahr 10.606  Personen die österreichische Staatsbürgerschaft. 35,1 Prozent aller Eingebürgerten wurden bereits in Österreich geboren.

Unter den Ländern der bisherigen Staatsangehörigkeit lag Bosnien und Herzegowina mit  1.183 Personen an erster Stelle, gefolgt von Serbien (1.008), der Türkei (912), dem Kosovo (688) sowie der Russischen Föderation (464).

Nach dem Geburtsland betrachtet waren es anteilig 10,4 Prozent bzw. 712 Eingebürgerte aus Bosnien und Herzegowina, weitere 7,3 Prozent aus Serbien, 6,2 Prozent aus der Türkei, 5,4 Prozent aus dem Kosovo und 4,8 Prozent aus der Russischen Föderation.

Die Zuwächse waren in Salzburg am deutlichsten (+47,2 Prozent auf 583 Einbürgerungen), gefolgt von der Steiermark (+38,2 auf 1.017), Oberösterreich (+27,2 auf 1.386) und Tirol (+12,0 auf 598). Unter dem Bundesdurchschnitt steigende Einbürgerungszahlen verzeichneten Wien (+10,7 auf 4.563), das Burgenland (+9,8 auf 202) und Vorarlberg (+6,3 auf 457). In zwei Bundesländern wurden 2019 weniger Einbürgerungen verzeichnet als im Jahr zuvor: Niederösterreich (-10,7 auf 1.354) und Kärnten (-2,0 auf 340).

 

Über die Hälfte hatte Rechtsanspruch

Mehr als die Hälfte aller Einbürgerungen 2019 erfolgte nach Erfüllung aller Voraussetzungen für eine Einbürgerung aufgrund eines Rechtsanspruchs: 6.452 bzw. 60,8 Prozent. Darunter wurden 4.628 Personen nach mindestens sechsjährigem Wohnsitz in Österreich und aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen eingebürgert (z. B. Geburt in Österreich, EWR-Staatsangehörigkeit oder asylberechtigt), 422 Personen aufgrund eines mindestens 15-jährigen Wohnsitzes in Österreich und nachhaltiger Integration und 805 Personen aufgrund der Ehe mit einem Österreicher.

Weitere 1.225 Personen erhielten die Staatsbürgerschaft im Ermessen (11,8 Prozent), darunter 1.175 Personen nach mindestens zehnjährigem Wohnsitz. Unter dem Titel “Erstreckung der Verleihung” wurden 368 Ehegatten sowie 2.532 Kinder eingebürgert.

 

HOME – NEWS

 

LESEN SIE AUCH: 

 

Die Ökoparzellen: Eigenen Garten in Wien anmieten

 

WIEN IST WIEDER AUF PLATZ 1 und Top bei Sicherheit, Stabilität und Infrastruktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.