Fußballspielen am Dach: Fußballfelder auf Garage

24. Jun 2018 in 10:03

In der Seestadt Aspern entstehen fünf neue Fußballfelder - jedoch nicht am Boden, sondern auf dem Dach eines Parkhauses.

Ab Sommer 2019 kommen Fußballbegeisterte in der Seestadt voll auf ihre Rechnung: Direkt neben der U2 Station Seestadt errichtet die List Group den „Seehub“. Das Gebäude vereint die Bereiche Parken, Büros und Sport unter einem Dach.

Insgesamt sind fünf Kunstrasen-Felder auf dem Dach des Parkhauses geplant. Eines für zweimal vier Spieler und vier für zweimal fünf Spieler mit insgesamt 2.100 Quadratmetern Spielfläche. Auch Umkleideräume, Duschen und eine Kantine werden eingerichtet.

Die Fußballplätze werden seit Mai gebaut. Der Ankick ist in einem Jahr geplant. Dann kann man einen der Plätze buchen. Fußball bleibt nicht der einzige sportliche Aspekt der Hochgarage. Der „Seehub“ bietet neben 1.100 Quadratmetern Büroflächen Sportliches für Jugend und Familien: Im Untergeschoß entsteht auf rund 3.000 Quadratmetern ein Trampolinpark. Im Erdgeschoß sind ein Fahrradshop mit Verleih und Werkstätte sowie der Mobility Point der Seestadt Aspern geplant. Das Parkhaus ist für 439 Autos ausgelegt und verfügt über mehrere E-Ladestationen.

Seestadt Aspern

Im 22. Bezirk entsteht auf der linken Seite der Donau eines der wohl imposantesten Bauprojekte, die Seestadt Aspern. Mittlerweile führt diese zum neuen Stadtteil Wiens, der Seestadt, deren Zentrum ein 5 ha großer See ist.

Dieses Bauprojekt zählt zu den größten in ganz Europa und bis zum Jahr 2016 sind mehr als 2.600 Wohnungen für rund 6.100 BewohnerInnen entstehen. In weiterer Planung befinden sich zusätzliche Wohnungen für 20.000 Menschen und um so mehr Arbeitsplätze. Selbstverständlich zählt zu solch großen Wohnbauprojekten auch die Gewährleistung der Nahversorgung, um die Lebensqualität zu sichern. In diesem Projekt wird der Stadt und privater Investoren mehr als 4 Milliarden Euro investiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.