Gebühr für Mietverträge aus Maria Theresias Zeit aufgehoben

13. Nov 2017 in 19:28

Wenn Sie nach dem 11. November 2017 einen zeitlich (un)befristeten Mietvertrag für die Wohnung abschließen, werden Sie dem Finanzamt als Mieter nicht mehr die Gebühr dafür entrichten müssen.

Die letzte Regierung hat sich am 12. Oktober 2017 im Rahmen der „Wahlkampfzuckerlverteilung“  für die Aufhebung der Gebühr für die Mietverträge geeinigt. Sie wurde bisher fast immer vom Mieter verrichtet, obwohl es eigentlich keine gesetzliche Verpflichtung dazu gab. Es gab aber sehr wohl eine Möglichkeit dafür, die sehr lange (sogar jahrhundertelang) von den Vermietern genutzt wurde.

Da die Änderung des Gebührengesetzes im Bundesgesetzblatt erst am 1o. November veröffentlicht wurde, sind ab dem 11.11.2017 abgeschlossene Wohnmietverträge in Zukunft gebührenfrei.  

Falls Sie Ihren Mietvertrag vor diesem Datum abgeschlossen haben und immer noch nicht alles bezahlt haben, so werden Sie diese Gebühr noch bezahlen müssen. 

Die Mieter müssen neben der Miete schon bei der Abschließung eines Mietvertrags sehr viel bezahlen („übliche“ drei Miete als Kaution und die weiteren drei als Maklerprovision). Bisher mussten sie von oben drauf auch für etwas bezahlen, was nur dem Vermieter Nutzen bringt.  Alle Mietverträge, die vor dem 11.11.2017 zustande kamen, müssen beim zuständigen Finanzamt vergebührt werden. Das Gesetz verpflichtete dazu niemanden ausdrücklich, die Gebühr selbst musste aber entrichtet werden. Das kam den Vermietern sehr gelegen, weshalb sie diese Gebühr in Höhe von 1 Prozent der Summe von 36 Brutto-Monatsmieten so gut wie immer einfach den Vermietern vorschrieben. (Beispiel: Vertrag auf 1.000 Euro, 360 Euro Gebühr).

Die Mieter werden also in Zukunft sich etwas Geld beim Mietvertrag ersparen können. Jene, die den gemieteten Raum gewerblich benutzen sind aber auch in Zukunft von dieser Gebühr nicht befreit.

Und fürs Ende ein interessantes Detail: die gerade aufgehobene Gebühr für Mietverträge wurde noch zur Zeit Maria Theresia eingeführt, die zwischen 1740 und 1780 geherrscht hatte. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.