Positiver vorweihnachtlicher Stress

19. Dez 2017 in 13:05

Der Stress in der vorweihnachtlichen Zeit wirkt sich positiv auf uns aus, er aktiviert uns und gibt und ein Ziel und Vorfreude.

Die Zeit vor den Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen ist, laut den Resultaten einer  Studie, weniger stressig als wir denken. Erholungsforscher Zentrum für Public Health der MedUni Wien, werden psychiatrische Dienste in diesem Zeitraum weniger beansprucht, obwohl die Winterzeit depressiver sein kann. Dafür sorgt der Winter mit den kürzeren Tagen, weniger Tageslicht und der Kälte. All das macht uns ein wenig gedämpfter, weniger lustig und vielleicht auch ein wenig trübsinniger. So gesehen ist der Weihnachtsstress durchaus gut, denn er aktiviert uns, gibt uns ein Ziel und schafft Vorfreude. Am gemeinschaftlichen Zeichen Weihnachten kann man nicht vorübergehen. Für viele, die Weihnachten feiern, ist das schön.

Die Weihnachtsfeier wirkt sich, aus kulturellen und soziologischen Gründen, wie das Zusammensein mit der Familie, immer positiv auf uns aus. Diejenigen, die Weihnachten nicht begehen, fühlen sich tendenziell jedoch unangenehm berührt und ein wenig ausgeschlossen. Dies trifft besonders auf all jene Menschen mit einem anderen kulturellen oder religiösen Hintergrund zu.

Tipps für eine gelungene Weihnachtszeit:
– Ein gewisses Maß an Stress in der Vorweihnachtszeit ist gut und erhöht sogar die Vorfreude auf Weihnachten.
– Die Erwartungen an das Weihnachtsfest nicht zu hoch schrauben.
– Zu Weihnachten muss nicht alles perfekt sein, wichtig ist es zusammen zu sein, die zwischenmenschliche Komponente ist das Entscheidende.
– Geschenke sind schön, aber bei weitem nicht das Wichtigste.
– Sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen und nicht nur an die anderen zu denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.