Aufgepasst: Taschendiebe unterwegs!

09.12.2017

In diesen Tagen eröffneten die Weihnachtsmärkte. Auf dem Weihnachtsmarkt warten aber nicht nur Glühwein und gebrannte Mandeln, sondern manchmal auch böse Überraschungen auf die Besucherinnen und Besucher. Im dichten Gedränge ist es schnell passiert und das Portemonnaie ist nicht mehr in der Jacke und auch nicht in der Handtasche. Das Bundeskriminalamt informiert und gibt Tipps.

Schutz vor Taschendiebstahl
Taschendiebe sind meist internationale Täter, arbeiten zumeist in Teams und sind sauber und adrett gekleidet, besonnen und ruhig.
Diebstähle werden oft im Menschengedränge verübt z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln, Kaufhäusern oder Einkaufszentren, bei Großveranstaltungen, zu Stoßzeiten in Straßenbahnen, der U-Bahn oder S-Bahn oder auch auf Rolltreppen.

Tricks
Die Opfer werden oft angerempelt, dann bestohlen. Opfer werden oft mit Eis, Ketchup oder Senf beschmutzt wobei die Täter beim Abwischen behilflich sind und so unbemerkt in die Tasche greifen können. Täter lassen auch ihre Geldbörse fallen, das Opfer hilft beim Aufsammeln der Münzen. Danach fehlt dem Opfer z.B. die Handtasche oder die Geldbörse.

Empfehlung der Kriminalprävention

• Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere getrennt und in verschiedenen,
• verschlossenen Innentaschen möglichst dicht am Körper
• Bewahren Sie den Code ihrer Kreditkarte nicht gemeinsam mit ihrer Karte auf
• Vermeiden Sie das Hantieren mit größeren Geldmengen
• Verteilen Sie Wertsachen auf mehrere Taschen
• Gehen Sie Gedränge in belebten Orten aus dem Weg – sind bevorzugtes Terrain der Diebe
• Tragen Sie im Gedränge, besonders in öffentlichen Verkehrsmittel, ihre Tasche oder Rucksack verschlossen und vor dem Körper oder fest unter dem Arm
• Vorsicht bei Handtaschen mit Magnetverschlüssen
• Besondere Vorsicht im Gedränge
• Täter fragen Ihre Opfer auch im Supermarkt nach einem bestimmten Artikel.
• Während das Opfer das Regal nach der Ware absucht, plündert der Täter die Handtasche im Einkaufswagen
• Benutzen Sie speziell im Urlaub einen Brustbeutel oder Geldgürtel
• Legen Sie bei Einkäufen die Geldbörse nicht in die Einkaufstasche oder Einkaufswagen
• Hängen Sie ihre Tasche bei Lokalbesuchen nicht auf die Stuhllehne
• Stellen Sie ihre Tasche nicht unbeaufsichtigt ab
Quelle: BMI

Dijaspora