Bravo! Boban Marković ist Meister!

12.01.2014

Das bekannteste Blasorchester des Balkans „Orkestar Bobana i Marka Markovića“, aus dem Süden Serbiens (Vladičin Han), trägt den Titel „Führendes Blasorchester Serbiens“ schon seit längerer Zeit. Dass ihre Musik keine Grenzen kennt, zeigten sie an ihren zahlreichen Konzerten rund um die Welt aber auch ihre neueste Auszeichnung. Ihr Album „Gipsy Manifest“ wurde auf der amerikanischen Website „Worldmusiccentral.org“ als bestes Album des Jahres 2013. ausgezeichnet.
Den Gewinner für das beste Album des Jahres 2013 wählten HörerInnen aus der ganzen Welt, zu den Konkurrenten des Orchesters von Boban und Mark Marković zählten unter anderem, Fanfara Tirana, „Transglobal Underground ", " Kal ", die Fado-Sängerin Maria Ana Bobone , Amir – Džon Hadad. http://worldmusiccentral.org/2013/12/30/final-results-for-best-world-music-album-of-2013-readers-poll/
Boban und Marko Marković werden diese Auszeichnung am 13. Jänner, im Zentrum ihres Herkunftsortes Vladičin Han, feiern, wo sie ein großes Konzert anlässlich des orthodoxen Neujahrsfestes geben werden. Bereits am 18. und 19. Jänner folgen die nächsten Konzerte in Glasgow und London. www.scala-london.co.uk/scala/event.php
Boban Marković und sein Orchester haben, während ihres 25-jährigen Bestehens, bereits alle wichtigen musikalischen Preise in Serbien gewonnen – „Prva Truba“, „Zlatna Truba“, „Najbolji Orkestar“, „Najbolji koncert“, „Majstor trube“. Neben den 13 bisher veröffentlichten Alben wirkte das Orchester auch in den preisgekrönten Filmen Emir Kosturicas „Underground“ und „Arizona dream“ sowie noch zahlreichen anderen Filmen mit, unter anderem im Film „Guča“ sowie dem Dokumentarfilm „Takmičenje“

Das “Orkestar Bobana i Marka Markovića” trat bereits in den verschiedensten Ländern der Welt auf: Ungarn, Italien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Schweden, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Russland, Norwegen, Dänemark, Finnland, Luxemburg, Spanien, Portugal, Türkei, den USA, Kanada, Ukraine, Polen, Tschechien, Österreich, Slowakei, Kroatien, Montenegro, Mazedonien, Israel, Schweiz, Monaco, Irland, Belgien und Holland. In den vergangen 8 Jahren gaben sie mehr als 700 Konzerte. Im Jahr 2002, als das Orchester erstmalig in Amerika auftrat, spielten sie mehr als 120 Konzerte.

Seit dem Jahr 2006 führt der junge Marko zusammen mit seinem Vater Boban das Orchester, indem er sowohl neues musikalisches Material komponierte, sowie als Hauptautor der letzten zwei Alben tätig war.

Im Jahre 2010 führte Marko die Zusammenarbeit, mit weltweit bekannten Künstlern, wie z.B. Paolo Fresu (Italien), Frank London (USA), Hüsnü Şenlendirici (Türkei), Kalman Balogh (Ungarn), fort.

Das Jahr 2011 war durch eine große Europatournee des Orchesters geprägt, sie spielten in den bekanntesten Hallen und an den größten Festivals Europas.

http://www.youtube.com/watch?v=3LJCBvDLCP4

Dijaspora