Österreich: Schützen Sie sich vor Zecken

26.04.2019

Jede fünfte Zecke in Österreich ist infiziert und kann FSME bzw. Borreliose übertragen. Bei beiden Krankheiten handelt es sich um saisonale, da sie von der Aktivität der Zecken abhängig sind. Diese Insekten sind vor allem in wärmeren Jahreszeiten, von Frühling bis Herbst, aktiv.

Die Zecken infizieren sich mit dem FSME-Virus durch das Beißen von Waldbewohnern (Eichhörnchen, Igel, Maulwurf, Vögel) und durch Bisse diese Infektion dann auch auf Menschen übertragen, sollten sich diese in der natürlichen Umgebung der Zecken aufhalten.

Die Wirte für Zecken können sowohl Menschen auch Tiere sein, es ist sogar möglich, dass durch Ihr Haustier Zecken in den Wohnbereich gelangen und Sie beißen, obwohl sie sich nicht in der Natur aufgehalten haben.

Frühsommer Meningoenzephalitis (FSME) und die Lyme-Borreliose zählen zu den häufigsten Krankheiten, welche von Zecken übertragen werden. Wir sind diesen Insekten in vielen Situationen ausgesetzt, da Zecken überall in der Natur leben. Sie fallen nicht von Bäumen, wie manche glaube, sondern leben im Gras und in Sträuchern sowohl in städtischen Parks als auch in der städtischen Peripherie in Wäldern und Naturgebieten.

Die Frühsommer Meningoenzephalitis (FSME) ist eine saisonale Krankheit, da sie von der Aktivität der Zecken abhängig ist, welche vor allem in den wärmeren Jahreszeiten, von Frühling bis Herbst aktiv sind.

Folgen: Bei zwei Drittel aller an FSME erkrankten Menschen kommt es zu gesundheitlichen Folgen unterschiedlicher Dauer: schwere Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisverlust, Lähmungserscheinungen, Sehstörungen, usw. Bei 10 bis 20% der Erkrankten werden diese Störungen chronisch und bei 1 bis 2% hat diese Erkrankung sogar tödlichen Ausgang.

In Österreich wird eine FSME-Impfung angeboten, welche nicht verpflichtend ist. Allerdings ist eine Immunisierung ratsam, da sich Österreich in der FSME-Kernzone befindet.

Im Gegensatz zur FSME ist die Lyme-Borreliose mit Antibiotika heilbar.
Ein Drittel der Österreicher ist im Irrglauben, dass die FSME-Impfung auch vor Borreliose schützt, allerdings gibt es bis jetzt noch keinen Impfstoff, welcher kompletten Schutz vor der Lyme-Borreliose bietet. In Österreich und Deutschland arbeitet Wissenschaftler zurzeit an der Entwicklung eines Impfstoffes für die Immunisierung gegen Borreliose.

Vektorkrankheiten, welche von Mücken, Zecken und anderen Insekten übertragen werden. Diese Tierchen sind Überträger von Bakterien und Viren welche zu schweren Erkrankungen, sogenannten Vektorkrankheiten, bei Mensch und Tier führen können.Dies kann sowohl auf Reisen als auch zu Hause, eine große Gefahr für Ihre Gesundheit darstellen, so die Warnung der Weltgesundheitsorganisation. Dieses Kurzvideo zeigt einfache Methoden um sich vor Insektenstichen und –bissen zu schützen und gibt wichtige Informationen bezüglich des Wasserkonsums auf Reisen.

Dijaspora